Startseite
  Über...
  Archiv
  KEVIN O.
  Info
  An alle Raucher
  Party
  Sprüche
  meine Musik
  Voll Assi Toni
  Slipknot
  BIKEN
  ich
  Marilyn Manson
  HIP HOP iehhhhhh
  ET
  Gästebuch
  Kontakt

    der-rollenspieler
    - mehr Freunde

   Schuppen
   EMP
   HiBike
   Travian
   Jenny
   SLIPKNOT
   MK

http://myblog.de/krankes-kind

Gratis bloggen bei
myblog.de





Giftige Pflanzenteile und Inhaltsstoffe [Bearbeiten]

Diese Pflanze ist sehr giftig. Verzehr oder intensiver Kontakt kann den Tod zur Folge haben! Alle Organe enthalten Tropanalkaloide.

Hauptalkaloide  Scopolamin (bis zu 80%), Hyoscyamin. Diese wirken zentralerregend oder zentralsedierend und beeinflussen den peripheren Kreislauf und das Vegetativum. Eine Blüte enthält eine nur schwer bestimmbare Menge an Inhaltsstoffen, durchschnittlich etwa 0,65 mg Scopolamin. Kritische Dosis  schon kleinste Mengen können nach Literaturangaben zu Symptomen führen.

Blühende Engelstrompete
vergrößern
Blühende Engelstrompete

Mögliche Symptome  Erbrechen und Durchfall, heiße Haut, Gesichtsröte, trockene Schleimhaut, Schluckbeschwerden, Heiserkeit, Pupillenerweiterung, Sehstörungen, Herzbeschwerden, Erregung aber auch Sedierung, Halluzinationen, Tod durch Herzversagen.

nun mal nen Bericht was alles passieren kann bei ET( Er ist nicht von mir )

 

Hallo ihr lieben freunde des konsums! biggrin



Ich hab länger überlegt ob ich diesen tripbericht schreiben soll,

bin dann aber zu dem schlus gekommen dass ich diese erfahrung, die ja schon krass war und auch n paar unangenehme konsequenzen nach sich gezogen hat, mit euch teilen möchte. Es war übrigens mein erster psychedelischer trip.



Zu aller erst n paar infos zu meinem damaligem ich:

Ich war damals grade 15 und in einer phase in der ich nirvana todernst genommen hab. Mr. joint und herr alk waren gute freunde.

Ich hatte bereits erfahrungen mit engelstrompeten gemacht,

die mir jedoch nich viel mehr als ne trockene fresse und n paar

lustige paranoia bereitet haben.

Eines tages, es war am 19.09.02, bin ich dann mal wieder an

einer dieser wunderschönen pflanzen vorbeigegangen und hab mir kurzerhand einige blüten abgepflückt. Noch am gleichen tag hab ich mir, nachdem meine mom aus dem haus war, so gegen 14.00 uhr, nen tee gekocht. Dazu hab ich 1,5 blüten (!!!) mit 1 liter wasser aufgekocht

und ne ganze tasse (!) getrunken. Nun ja….





Der trip:



Etwa 1 bis 2 stunden nach der einnahme war das erste was ich bemerkt hab der trockene mund. Ich hab vor der glotze gechillt. Ich weiss nich mehr genau warum, aber ich muste die glotze nach ner weile abschalten.

Wahrscheinlich haben die leute im tv schlecht über mich geredet ;-) .

Auf dem weg in mein zimmer erstmal gecheckt wie ich aussah. Es traf mich wie ein schlag ins gesicht: meine pupillen waren so dermaßen groß dass meine iris wirklich nur noch ansatzweise zu erkennen war. Ich dachte mir, dass meine mom das sofort checken würde (hat sie auch – dazu später mehr),

und bin deshalb gleich ins bett gegangen. Dort angekommen begann dann auch der eigentliche trip…



ich hatte n paar nägel in der wand stecken (ich glaub von meinem traumfänger oder so..who cares). Im augenwinkel verwandelten sich diese nägel in die fettesten vogelspinnen und krabbelten lustig an meiner wand entlang.

Als ich hinsah verschwanden sie wieder. Das lag wahrscheinlich daran, dass ich grade erst am draufkommen war. *g*



Irgendwann kam meine mom heim und merkte natürlich auf den ersten blick das mit mir etwas nich stimmte. Meine teller wären ja gar nich so das problem gewesen. Das hätte ich im nachhinein mit kiffen erklären können oder so (mütter glauben einfach alles). Es war das psychotische gelaber das ich von mir gegeben hab. Wenn ich auf fragen geantwortet hab dann höchstens auf die vorletzte oder auf eine vom vortag. Ich glaube ihr versteht was ich meine.

Meine mom kennt sich mit psychisch kranken menschen aus

und ahnte deshalb, dass ich mir was heftigeres eingebaut hatte. Sie hat mich erstmal ins auto gepackt und ist mit mir in die natur gefahren, um nen spaziergang zu machen. Sie dachte ich würde ihr dann vielleicht erzählen was ich genommen hab.

Tja, fehlanzeige! Denn das krasse an diesem zustand war, dass ich mich für normal und meine mom für verrafft gehalten hab.



Der spaziergang…oh shit…

Von dem wanderweg hat man nen schönen ausblick auf zwei kleine dörfer.

Ok…jetzt kommt meine erste richtige halluzination (es nicht die letzte – oh nein). Für viele von euch mag das ein begriff sein, den anderen will ich das nochmal verdeutlichen:

man sieht etwas, das gänzlich der phantasie entsprungen ist (also nich wie die spinnen – die kamen ja von den nägeln) und dennoch optisch unmöglich von der realität zu unterscheiden ist. Als ich also diesen weg langgelaufen bin, hat ein etwa 100m großes riesenbaby (weiss nich wie ich es anders beschreiben soll) in etwa 1 km entfernung fröhlich vor sich hin gespielt.

Wie es 100m große kleinkinder halt machen hat es häuser ausgerissen und rumgeworfen, bäume umgepflanzt usw… das war schon recht beeindruckend.

Auf dem weg zurück zum auto hab ich meine mom noch gefragt wo denn eigentlich onkel Frank sei. „Wo is der hin? Der war doch grad noch da!?“ was glaubt ihr wo onkel frank war?

Höchstwahrscheinlich daheim. *grins*



Meine mom hat daraufhin beschlossen zu meinem besten kumpel zu fahren, um ihn über meinen zustand auszuquetschen. Auf der fahrt dorthin hatte ich die, meiner meinung nach, krasseste hallu des gesamten trips. Ich sah in den seitenspiegel auf der beifahrerseite.

Das spiegelbild meines gesichts sah relativ normal aus. Bis auf die tatsache das es zu mir sprach. Ganz recht, es sprach zu mir. Ich fasste mir an den mund um zu checken ob nicht doch

ich es war der die lippen bewegte. Nein, das spiegelbild bewegte seine lippen ganz alleine. Dass ich nicht hörte was es sagte machte in diesem moment keinen unterschied.



Das gelaber bei meinem kumpel brachte auch nix neues zu tage. Dass ich auf droge und total verpeilt war, war nich grade schwer zu erkennen. Man einigte sich darauf, dass es das beste sei mit mir ins krankenhaus zu fahren.

Auf dem weg dorthin fragte ich ich meine mom noch, was das denn für männle am straßenrand seien. Es waren die pfosten mit den reflektoren dran…

Im kreiskrankenhaus hat man schnell diagnostiziert was ich mir reingepfiffen hab.



Die netten ärzte und schwestern haben mich gleich ins bett gepackt. Es war inzwischen 1.00 uhr nachts (sorry für die fehlenden zeitangaben zwischendurch – verdammt lang her).



Kennt ihr diese klingeln die im krankenhaus über dem bett baumeln? Von meiner klingel hat sich eine gruppe flöhe auf den weg gemacht um mich zu beißen. Die flöhe sind nacheinander, in reihe und glied, von dem ding auf meinen arm gehüpft und ab und zu hat mich eine gebissen.

„Mama, schau mal da springen flöhe von der klingel auf mich runter!! Bist du verrückt, kannst du sie nich sehen?!“





das fazit:



der trip selber war im großen und ganzen recht schön. Es war mein erster schritt in eine neue unbekannte welt.

Da die leute im krankenhaus auch meine pisse untersucht haben, kam raus dass ich kiffe.

Das und mein psychotisches verhalten waren ein krasser schock für meine mom. Es war ein großer vertrauensbruch, der bis heute eine, wenn auch geringe, rolle spielt.

Ich hab mich vor dem trip leider nicht ausreichend über engelstrompeten und die darin enthaltenen wirkstoffe informiert, sonst hätte ich das zeug gar nicht erst angefasst.

Der scheiß ist echt gefährlich. Der wirkstoffgehalt einer blüte von zwei verschiedenen Pflanzen kann sich um den faktor 100 (!!!) unterscheiden. Das heisst eine tasse von pflanze A lässt dich einen milden trip haben, wobei pflanze B dich mit hoher wahrscheinlichkeit tötet.

Wenn ihr unbedingt trippen wollt, dann geht pilze sammeln oder bestellt euch welche oder überlegt euch das mit dem trippen nochmal ;-)




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung